Die Happy Voices singen mit beim ABBA Musical in Koblenz am 03. März 2018

Die Happy Voices mit dem Musical-Ensamble und Uwe Hübner

Die Show „Thank you for the music – Die ABBA Story als Musical“ gastierte am 03. März 2018 in Koblenz in der Rhein-Mosel-Halle. ABBA, eine Band die in den 70er Jahren mit ihrem Hit „Waterloo“ den Eurovison Song Contest gewann und danach eine steile Karriere feierte. Diese Geschichte wird in dem Musical von keinem geringeren als Uwe Hübner, bekannt als ZDF-Hitparaden-Moderator, erzählt. Die bekanntesten Songs der Band werden so dargestellt, dass man meint, die Originalband würde spielen. Als ein besonderes Highlight wurde für die Vorstellung in Koblenz ein kleiner, aber feiner, Chor gesucht, der das Publikum mit einem Auftritt während der Show überraschen sollte. Die Happy Voices haben sich, neben vielen anderen Chören, dafür beworben und erhielten erst wenige Tage vor dem Konzert die Zusage. Welch eine Aufregung! Es wurden Kostüme organisiert und geprobt und am Samstag den 3. März war es dann auch schon soweit. Als Überraschungsgast durften sie in der zweiten Konzerthälfte das wunderschöne Lied „I have a dream“, unter anderem gemeinsam mit dem Ensemble, singen. Das Publikum und auch der Chor selbst waren begeistert von der Atmosphäre und der hervorragenden Stimmung an diesem Abend. Ein Erlebnis für die Happy Voices das sie so schnell nicht vergessen werden.

Der Kinderchor „Singing Kids“ ist leider Geschichte.

Nach den Osterferien 2016 haben wir einen Neustart bei unserem Kinderchor, den „Singing Kids“, gewagt. Dieser war auch sehr erfolgreich und zahlreiche Kinder konnten ihr Talent beim Meilerfest 2016 und auch den Nikolausfeiern oder Seniorenfeiern in Müschenbach unter Beweis stellen. Leider nahmen aber im Laufe des Jahres 2017 die Probenteilnahmen ab und auch die Versuche, neue Kinder für den Chor zu gewinnen, sind leider gescheitert. So haben sich die Leiterinnen, Tanja Marx und Kerstin Linke, leider schweren Herzens entschieden, den Kinderchor zum Ende des Jahres 2017 aufzulösen. Das ist sehr schade, denn gerade den verbliebenen Kindern hat es noch großen Spaß gemacht, aber der Chor war für Auftritte nicht mehr singfähig.

Für die größeren Kinder ab einem Alter von etwa 14 Jahren besteht aber gerne die Möglichkeit, einmal eine Chorprobe bei den Mixed Allegro Singers zu besuchen und es auszuprobieren. Es sind auch weitere Jugendliche in diesem Chor und wir würden uns über Nachwuchs freuen. Die Proben finden immer mittwochs in der Zeit von 20:00 – 22:00 Uhr im Mehrzweckraum der Sporthalle Müschenbach statt. Um 21:00 Uhr ist eine kleine Pause, dann können die Jugendlichen aufgrund des Schulbesuchs die Probe auch früher verlassen.

Für Fragen steht die Chorleiterin Lieselene Schlaug-Pfeiffer unter der Rufnummer 02662-4448 gerne zur Verfügung.

Chorreise der Mixed Allegro Singers

Alle Mitreisenden vor dem Straßburger Münster.

Freiburg im Breisgau war das Ziel der diesjährigen Chorreise der Mixed Allegro Singers Müschenbach. Nach einigen Monaten der Vorbereitung und riesiger Vorfreude aller Beteiligten, begann der 4-tägige Ausflug am Samstagmorgen (28.10.2017) pünktlich um 6:30 ab Müschenbach. Als alle Koffer im Bus des Reisebüro Müller verstaut waren und jeder seinen Platz eingenommen hatte, ging es auch schon los. Natürlich hatte man sich im Vorfeld auch um das leibliche Wohl gekümmert, sodass während einer Rast am Vormittag für alle Mitreisenden ein deftiges Frühstück bereit stand. Mit etwas staubedingter Verspätung erreichten die Allegros ihr Ziel Freiburg im Breisgau.

Dort standen bereits zwei nette Stadtführerinnen bereit, die einiges zur Geschichte und den Besonderheiten der Stadt zu berichten wussten. Nach etwas Freizeit ging es dann weiter ins Hotel „Schwärs Löwen“, unsere Herberge für die nächsten Tage. Bei gutem Essen und einigen Getränken klang der erste Tag der Reise in geselliger Runde aus.

Am 2. Tag steuerten die Allegros zunächst Breisach am Rhein an. Nach einer gemeinsamen Wanderung bergauf zum Breisacher Stephansmünster bestand im Anschluss die Gelegenheit, den Ort in Eigenregie zu erkunden. Danach führte uns die Fahrt weiter nach Colmar in Frankreich. Dort angekommen ging es zunächst geschlossen zum Martinsmünster, wo die Allegros ihr sängerisches Können unter Beweis stellen konnten. Unter den Zuhörern fanden sich, zur Freude aller, sowohl einige spontane Mitsänger als auch großzügige Spender. Ein ebenfalls spontanes Happy-Birthday-Ständchen für einen Zuhörer begeisterte zudem in besonderem Maße und rührte sogar zu Tränen. Im Anschluss ermöglichte Zeit stand zur freien Verfügung um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Das etwas durchwachsene Wetter tat der ausgezeichneten Stimmung -wie sollte es anders sein- keinen Abbruch. Auch der 2. Abend klang in gemeinsamer Runde aus.

An Tag 3 wurden die Allegros von großartigem Sonnenschein und eisigen Temperaturen begleitet. Die Fahrt führte zunächst zum „Schauinsland“, wo die Meisten den Aufstieg per Seilbahn absolvierten. Danach ging es von dort über den Feldberg weiter zum Titisee. Hier wurde die Freizeit für eine kleine Wanderung rund um den See, zum Shoppen oder auch zum Kaffee trinken genutzt. Der letzte gemeinsame Abend im Hotel diente einer kleinen Gesangseinlage als Dankeschön für die nette Betreuung und Bewirtung im Hotel sowie dem Ausklang der Reise.

Nach einem ausgiebigen Frühstück und ebenfalls bestem Wetter galt es für die Allegros am Dienstag (31.102017) die Heimreise anzutreten, wobei für diesen Tag noch ein Zwischenstopp in Straßburg anstand. Die gebuchte Stadtführung startete zunächst per Reisebus und zugestiegenem Reiseführer. Anschließend ging es zu Fuß weiter durch die wunderschöne Straßburger Altstadt bis zum Straßburger Münster und natürlich auch hinein. Auch dort war noch etwas Freizeit für alle eingeplant und die Heimreise konnte im Anschluss ohne Hindernisse fortgesetzt werden.

Ein großer Dank geht an Matthias, der den Bus von Beginn bis Ende der Reise sicher gelenkt und alle Wünsche der Allegros mit Bravour erfüllt hat.

Darüber hinaus konnten die Mixed Allegro Singers durch Spenden für verschiedene Gesangsbeiträge während ihrer Chorreise einen Betrag von 160,- Euro sammeln, der auf gemeinsamen Wunsch aller, bereits an den Deutschen Kinderschutzbund -Ortsverein Hachenburg- e. V. übergeben wurde.

Alle Mitreisenden können auf erlebnisreiche Tage und eine tolle gemeinsame Zeit zurückblicken und sie freuen sich schon jetzt auf den nächsten gemeinsamen Ausflug!

Nachlese zum Meilerfest 2016

Impressionen von der Eröffnungsfeier.

Wir blicken zurück auf ein wunderschönes und gelungenes Meilerfest 2016.

Nach einer Vorbereitungszeit von über einem Jahr konnte am 15. Juli das 8. Meilerfest eröffnet werden. Der Männerchor, die Mixed Allegro Singers, ein Männerchor der MAS, die Happy Voices und unser Kinderchor mit den Singing Kids haben die Eröffnungsfeier mitgestaltet. Ebenfalls dabei waren die Jagdhornbläser Kroppacher Schweiz und die Tanzgruppe Koblenzer Turniermariechen. Nach Grußworten von unserem ersten Vorsitzenden Hubertus Schneider und dem Meilerfestausschussvorsitzenden Dieter Orthey, haben auch der Ortsbürgermeister Bernd Kolodziej, der Verbandsbürgermeister Peter Klöckner, unser Landrat Achim Schwickert und unser Schirmherr Gisbert Kämpf, lobende Worte für die Organisation und das tolle Ambiente des Waldfestes gefunden. Im Anschluss an die Grußworte wurde der Holzkohlemeiler mit Hilfe von unserem Köhler Günter Birkelbach entzündet und der Fassanstich, mit Petra Schnell als Gambrina, war ein weiterer Höhepunkt des Abends. Viele hundert Zuschauer und auch die Müschenbacher Kirmesgesellschaft in ihren Blaukitteln waren gekommen, um sich diese Eröffnungsfeier anzusehen. Ein weiterer festlicher Moment war, als gegen 22:30 Uhr der Spielmannszug Herschbach und der Musikverein aus Herschbach den Großen Zapfenstreich spielten, begleitet von einem Fackelzug unserer Freiwilligen Feuerwehr aus Müschenbach.

Über jeden Tag zu berichten, würde hier zu weit führen. Erwähnen möchten wir noch den Besuch von Reiner Meutsch, der von einem Fernsehteam begleitet, das Meilerfest besuchte und zu dessen Stiftung „Fly & Help“ am letzten Meilersonntag Hubschrauber-Rundflüge über unsere schöne Heimat angeboten wurden.

Wir möchten uns aber bei ALLEN Chören, Musik- und Tanzgruppen, Bands und Kapellen für ihren Auftritt und die super Stimmung, die ihr verbreitet habt, bedanken!

Ein weiterer Dank geht an ALLE Helfer, egal ob im Vorstand des Festausschusses, bei den Aufbauhelfern unseres Meilerdorfes, unserem Schirmherrn, der Ortsgemeinde und den Behörden und den Müschenbacher Unternehmen, die uns jederzeit unterstützt haben. Ein Danke auch an all die fleißigen Kuchenbäcker und freiwilligen Helfer hinter den Theken. Ein Dank gehört auch den Anwohnern der Schulstraße, die ohne Murren die zehn Tage des Festes das erhöhte Verkehrsaufkommen geduldet haben. Zu guter Letzt auch ein Dank an die Freiwillige Feuerwehr Müschenbach, die für die Brandwache zur Verfügung stand.

Es war ein wirklich schönes Fest, mit ausgelassener Stimmung und ohne jegliche Zwischenfälle, ein Fest das uns allen in guter Erinnerung bleibt. Wir haben uns sehr über die vielen positiven Resonanzen gefreut und wir sagen: Nach dem Fest, ist vor dem Fest!